Startseite » Lehrerausbildung

Lehrerausbildung

Der Vorbereitungsdienst nach dem Master-Abschluss

Das Ausbildungsprogramm am Rupert-Neudeck-Gymnasium Nottuln

Die Ausbildung unserer Referendare erfolgt nach unserem schulinternen Ausbildungsprogramm, das gemäß § 14 OVP in Abstimmung mit dem Zentrum für schulpraktische Lehrerausbildung Bocholt entwickelt worden ist. Es bezieht sich auf die im Kerncurriculum (2016) formulierten elf Kompetenzen und Standards.

Danach soll die Schule Referendarinnen und Referendare unterstützen, professionelle Handlungskompetenzen und Berufsreife in folgenden Bereichen zu entwickeln:

  • Unterricht für heterogene Lerngruppen gestalten und Lernprozesse nachhaltig anlegen
  • Den Erziehungsauftrag in Schule und Unterricht wahrnehmen
  • Lernen und Leisten herausfordern, dokumentieren, rückmelden und beurteilen
  • Schülerinnen und Schüler sowie Eltern beraten
  • Im System Schule mit allen Beteiligten entwicklungsorientiert zusammenarbeiten.

Als Leitlinie, an der sich der Bildungs- und Erziehungsauftrag ausrichtet, fungiert das Handlungsfeld „Vielfalt als Herausforderung annehmen und als Chance nutzen“.

Der Aufbau des Ausbildungsprogramms orientiert sich an den spezifischen schuljahres- und ausbildungsabhängigen Bedürfnissen, den diversen Anforderungen sowie vor allem an den Fragen unserer Referendare und Referendarinnen.

Unsere Referendare und Referendarinnen im Schuljahr 2021/22

Seit November 2020 leisten folgende zwei Lehramtsanwärter/-innen ihr 18-monatiges Referendariat bei uns ab:

  • Frau Fenja Mager (Französisch, Sport)
  • Herr Daniel Hokamp (Deutsch, Geschichte)

Während dieser Zeit werden sie von den Ausbildungslehrern und -lehrerinnen und Frau Pröbsting, der Ausbildungsbeauftragten des Rupert-Neudeck-Gymnasiums, betreut.

Frau Mager / Herr Hokamp

Praxissemesterstudierende im Masterstudium

Regelmäßig gibt das Rupert-Neudeck-Gymnasium zwei bis vier Praxis-semesterstudierenden ein Schulhalbjahr lang die Gelegenheit, sich auf den Lernort Schule vorzubereiten und die eigene Lehrerpersönlichkeit auszubilden und zu reflektieren.

Die Praxissemesterstudierenden befinden sich in der Regel im zweiten oder dritten Semester des Studiums ‚Master of Education‘ und benötigen das Praxissemester zum Abschluss ihres Studiums. Auch sie werden von Frau Pröbsting sowie zwei fachspezifischen Mentoren/Mentorinnen betreut.

Im September erwarten wir als neue Praxissemesterstudierende des ersten Halbjahres des Schuljahres 2021/22:

  • Herrn Simon Weiß (Mathematik/Sport)
  • Herrn Tobias Schürmann (Mathematik/Sport).

Eignungs- und Orientierungspraktikanten im Bachelorstudium

Zu unseren Lehramtsanwärtern/-innen und den Praxissemester-studierenden kommen ca. drei Studierende pro Schuljahr, die bei uns ihr fünfwöchiges Eignungs- und Orientierungspraktikum ableisten.

Bewerben kann man sich für ein solches Praktikum bei der Ausbildungs-beauftragten Frau Pröbsting (PRO@rng-nottuln.de).

Hinweis:

Da einige Fächer wesentlich häufiger als andere angefragt werden, kann es sein, dass ein Bewerber/eine Bewerberin trotz früherer Bewerbung eine Absage erhält, während ein anderer eine Zusage bekommt. Ob eine Bewerbung erfolgreich ist, hängt nämlich auch von der Fächerkombination des Bewerbers/der Bewerberin ab bzw. von den Fächer-kombinationen der der Schule zugewiesenen Lehramtsanwärter/-innen und Praxissemesterstudierenden. Doppelungen und eine übermäßige Belastung der Ausbildungslehrer/-innen gilt es zu vermeiden.