Biologie

Wie verständigen sich Wölfe im Rudel untereinander? Warum ist das COVID-19-Virus so ansteckend? Warum kann das Kamel in extrem trockenen Gebieten leben? Ist der Treibhauseffekt noch in den Griff zu bekommen? Ich habe eine ganz andere Augenfarbe als meine Eltern; kann das?

Solche und viele andere interessante Fragen stehen im Mittelpunkt des Biologieunterrichts in den Jahrgangsstufen 5, 6, 7, und 9 an unserer Schule. Was genau im Unterricht durchgenommen wird, steht in unserem hausinternen Curriculum.

Aber … : Viel spannender ist es zu erfahren, wie wir die Fragen beantworten:

  • Wir nutzen das Mikroskop, um sehr kleine Dinge und Lebewesen anzuschauen und jede Schülerin und jeder Schüler macht den Mikroskopführerschein.
  • Wir gehen auf Exkursionen in der Umgebung der Schule oder wir arbeiten in unserem kleinen Obstgarten. In der Oberstufe wird sogar eine mehrtägige Exkursion zum Bildungs- und  Forschungszentrum „Heiliges Meer“ angeboten.
  • Natürlich werden im Unterricht auch zahlreiche Experimente gemacht und mit vielen Materialien der biologischen Sammlung gearbeitet. Von „A“ wie Aufbau unseres Skeletts bis „Z“ wie Zooplanktonuntersuchung im Rhodeparkteich.
  • Wir arbeiten mit ProFamilia zusammen und lernen in der Klasse 9 viel über unsere Sexualität.
  • Wir lernen aber auch, spannende Vorträge zu halten und unsere naturwissenschaftlichen Ergebnisse zu dokumentieren und zu präsentieren.
Es gibt viel zu erforschen und vieles zu erfahren, lasst uns die Entdeckungsreise starten!

Fahrten, Exkursionen und Projekte

Klasse 6 / Thema Sexualkunde:

Ein Projekttag jeweils für Mädchen und Jungen getrennt mit verschiedenen externen Partnern

Klasse 7 / Thema Ökosystem Wald:

Drei Exkursionen in den Staatsforst Nottuln, in die Baumberge oder zu einer biologischen Station in Lüdinghausen oder Bottrop/Kirchhellen

Klasse 9 / Thema Sexualkunde:

Ein Projekttag jeweils für Mädchen und Jungen getrennt mit pro familia – Münster

Jahrgangsstufe Q2 / Thema Ökologie:

Dreitägige Exkursion in die Außenstation des LWL-Museums für Naturkunde nach Recke in das Naturschutzgebiet „Heiliges Meer“. Das Thema dieses Kurses ist die Ökologie von Stillgewässern. Die beiden Seen im Naturschutzgebiet werden erkundet untersucht.

Jahrgangsstufe Q2 / Thema Genetik:

Praktikumstag zur Genetik an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster zum Thema Genetik. In diesem Praktikum werden genetische Fingerabdrücke hergestellt und ausgewertet.

Unregelmäßig stattfindende Exkursionen

  • Exkursionen zur Biologischen Station Lüdinghausen zu verschiedenen Themen (z.B. Ökosystem Wald, Ökosystem Fleißgewässer)
  • Exkursionen zur Biologischen Station Bottrop/Kirchhellen zu verschiedenen Themen (z.B. Ökosystem Fließgewässer, „Auf den Spuren der Evolution“  – Suche nach Fossilien auf der Bergwerkshalde, Baum-Bestimmungsübungen)
  • Exkursionen zu Sonderausstellungen im LWL-Museum für Naturkunde in Münster
  • Exkursionen zum Neanderthal-Museum in Mettmann
  • Exkursionen zu Ideen-Expo, Bildungsmesse für Naturwissenschaften und Technik in Hannover

Exkursion in die Rieselfelder

Die Schüler*innen des Biologie-Differenzierungskurses der Jahrgangsstufe 8 erstellten einen Stopp-Motion- Trickfilm über das Naturschutzgebiet „Rieselfelder Appelhülsen“. Dazu wurden zunächst Experten eingeladen um Fachwissen zu bekommen. Im Anschluss daran wurde ein Story-Board erarbeitet und die Trickfilmkulissen erstellt. In 10 Unterrichtsstunden wurden dann die Szenen gedreht und vertont. Herausgekommen ist ein secheinhalb minütiger Trickfilm, der auf liebevolle und amüsante Art und Weise die Besonderheiten der Rieselfelder in Appelhülsen deutlich macht.

Weitere Informationen zur Leistungsbewertung