Sport

SPORT am RNG – das ist…

Fachschaft Sport am RNG

Die Fachschaft SPORT am RNG stellt sich vor…

obere Reihe (von links nach rechts): Katrin Stoffel, Ellen Niemeyer, Marco Selent, Peter Santjer, Ellen Schüler

untere Reihe (von links nach rechts): Christine Polarczyk, Miriam Rüdiger, Christoph Höing, Cordula Eing, Tobias Brandt

Sportstätten der Schule

– Schuleigene Dreifachsporthalle

– Großer Schulhof mit asphaltiertem Spielfeld und Basketballkorb, Tischtennisplatten und zwei Bolzplätzen

– Gemeindewiese gegenüber der Schule

Sportstätten im Umfeld der Schule

– Nutzung des Hallenbades der Gemeinde

– Nutzung des Freibades mit 2 Beachvolleyball-Feldern (Mai bis September)

– Erster Kunstrasenplatz mit 6 Kurzstreckenbahnen, 3 Sprunggruben sowie 1 Hochsprunganlage, 2 Kugelstoßanlagen

– Zweiter Kunstrasenplatz mit 6 Laufbahnen, 2 Kugelstoßanlagen

Stundentafel Sport – G9

JahrgangJg. 5Jg. 6Jg. 7Jg. 8Jg. 9Jg. 10EFQ1Q2
Stunden (1./2. Hj.)3,5 (4/3)3,5 (4/3)4322333

Hier findest Du eine Übersicht über alle Unterrichtsvorhaben in der Sekundarstufe I, die in Klasse 5 bis 10 auf dich warten!

Klasse 5

„Lasst uns miteinander spielen“ – Kleine Spiele spielen lernen und grundlegende Spielfertigkeiten und -fähigkeiten in kleinen Spielen, Pausenspielen und Spiele im Gelände anwenden
Allgemeines und spielerisches Aufwärmen – sich angemessen und zielgerichtet vorbereiten für sportliche Aktivitäten
„Der Ball ist mein Freund“– Sportspielübergreifende Basiskompetenzen aus der Heidelberger Ballschule in vielfältigen Spiel- und Übungsformen erlernen und vertiefen
„Seilspringen wie ein Boxer“ – Ästhetische Bewegungsgestaltung mit dem Partner oder in der Kleingruppe mit dem Handgerät Seil
„Am RNG geht sportlich die Post ab“ motorische Basisqualifikationen (Laufen, Schwingen, Springen, Stützen, Hangeln, Balancieren) erproben und die körperliche Leistungsfähigkeit mit dem Münchener Fitnesstest erfassen
Fußball spielen in der Schule – Das kleine 1×1 des Fußballspielens kennenlernen und anwenden
„Gemeinsam und kooperativ“ – Unterschiedliche Spiele und Spielideen unter besonderer Berücksichtigung der gruppenübergreifenden Kooperation durchführen
Vielfältiges Turnen mit Partner oder in der Kleingruppe an Gerätekombinationen (Boden, Reck, Kästen, Bänke)
„Basketball von der Pike auf lernen“– spielorientierte Handlungssituationen technisch-koordinativ sicher bewältigen und sich taktisch angemessen verhalten
Rollen was das Zeug hält – mit diversen Rollgeräten bewegungsökonomisch und kontrolliert fortbewegen
Laufen, Springen und Werfen vielfältig erfahren und erproben

Klasse 6

„Wie ein Fisch im Wasser“ – grundlegende Erfahrungen zur Wasserbewältigung in unterschiedlichen Situationen als Voraussetzung für sicheres Schwimmen nutzen  
Brustschwimmen!!! – Brustschwimmtechnik verbessern und ausdauernd schwimmen
„Daumen – Greifen – Ziehen – Drücken! Und Drehen! Und Atmen!“ – Beim Erlernen des Kraulschwimmens den Wasserwiderstand zum sicheren Vortrieb erfahren und nutzen
 „Wasserspringen ohne Angst und Übermut“ – Beim vielfältigen Springen mit Angst umgehen und seine Grenzen ausloten
„Laufen ohne zu schnaufen“ – ausdauerndes und gleichmäßiges Laufen
„Welche (Pausen-)Spiele machen am meisten Spaß?“ – Verschiedene Spiele und Spielideen kennen lernen, kriterienorientiert variieren und deren Regeln dokumentieren
„Wir entwickeln ein neues Spiel“ – Ein eigenes Spiel ausgehend von bekannten Spielideen und vereinfachten Regelstrukturen entwickeln und hinsichtlich ausgewählter Aspekte bewerten
„Let´s dance“ – kooperative Erarbeitung einer Tanz-Choreographie mit abschließender Präsentation
„It looks like Basketball“– Einfache Spielsituationen bis zum Spiel 3:3 durch taktisch angemessenes und regelgerechtes Verhalten bewältigen
Grundlegende Bewegungsfertigkeiten am Boden – Rollen, Räder und Handstände zur Gestaltung einer Kür nutzen und sicher Hilfestellungen leisten können
Im Gegeneinander das Miteinander entdecken – Entwickeln, Erproben und Reflektieren von Regeln für das Ringen und Kämpfen in einem kooperativen Verständigungsprozess
Sprint, Weitsprung, Schlagball – drei leichtathletische Disziplinen auf grundlegendem Niveau ausführen und für einen Dreikampf trainieren